Trainer C Performance Cheer

Startseite » Trainerausbildung » Trainer C Performance Cheer

Warum eine Trainerausbildung?

Für eine Trainerausbildung gibt es viele gute Gründe. Diese fünf hier sind für die meisten Trainer*innen die entscheidenden Gründe für eine Trainerausbildung.

Qualifizierung bringt Sicherheit

Durch eine qualifizierende Ausbildung machst Du die Dinge nicht nur “aus dem Bauch heraus” richtig, sondern weißt genau, warum Du welche Schritte als Trainer*in tust. Dies gibt Dir eine enorme Selbstsicherheit in Deiner Tätigkeit als Trainer*in im Cheersport, die auch Dein Team spüren wird.

Austausch mit anderen Trainer*innen

Der Erfahrungsaustausch lässt Dich neue Perspektiven entdecken, wodurch Du Dich als Trainer*in weiterentwickeln kannst. Außerdem erhalten lizenzierte Trainer*innen Zugriff auf unsere Plattform >My.CHEERSPORT, um sich auch nach der Lizenz austauschen zu können.

Lerne etwas über das Lernen

Sportlich beschäftigen sich die meisten Trainer*innen schon seit vielen Jahren mit dem Cheersport. Techniken und Fachbegriffe sind häufig schon bekannt. Wichtig ist es aber auch zu wissen, wie man seinen Sportler*innen die Techniken und Fachbegriffe richtig vermittelt – Didaktik und Pädagogik sind elementar.

Als Trainer*in besser werden

Egal wie erfahren man als Trainer*in ist, man möchte wie seine Sportler*innen auch immer besser werden. Aus- und Weiterbildungen für Trainer*innen sind hier ein wichtiger Bestandteil, um sich als Trainer*in weiterzuentwickeln und somit das eigene Team noch besser trainieren und unterstützen zu können.

Spaß und Motivation

Bei der Ausbildung lernst Du allerhand über Deinen Lieblingssport. Die Trainerausbildung steigert die Motivation als Trainer*in enorm, da Du die neu gelernten Dinge direkt in der eigenen Sporthalle anwenden willst, um zu sehen, wie gut Du mit den Methoden Deine Sportler*innen voranbringen kannst.

Zulassungsvoraussetzungen Trainer C Performance Cheer

  • mindestens 16 Jahre alt
  • Anmeldung zur Ausbildung durch einen gemeinnützigen, in Deutschland ansässigen Verein, der damit auch die charakterliche Eignung bestätigt

Bestandteile Trainer C Performance Cheer Ausbildung

Lizenzlehrgang

Mehr

Erste Hilfe Ausbildung

Mehr

Lizenzlehrgang

Der Lizenzlehrgang besteht aus 120 Lerneinheiten á 45 Minuten. Er besteht aus verschiedenen Modulen, welche zu einem Teil als digitale Module und zum anderen Teil aus klassische Präsenzmodule angeboten werden.

Digitale Module Lizenzlehrgang

Die digitalen Module finden, ebenso wie die digitale Lehrprobe, im CCVD-Campus statt.

Cheersport im dt. Sportsystem Basic

Inhalte

Vereins- und Teamkommunikation

Inhalte

Vereinsrecht

Inhalte

Augen auf! Ohren auf!

Inhalte

Sportmedizin

Inhalte

Sportpädagogik

Inhalte

Regelkunde PC

Inhalte

Lehrprobe

Inhalte

Präsenzmodule Lizenzlehrgang

Die Präsenzmodule werden zum Teil vom CCVD und zum Teil von den CCV-Landesfachverbänden veranstaltet.

Trainingslehre Basic

Inhalte

Tumbling Basic

Inhalte

Sportpsychologie Basic

Inhalte

Hip Hop

Inhalte

Freestyle Pom

Inhalte

Jazz

Inhalte

Auftritts- und Meisterschaftsplanung

Inhalte

Empfohlene Reihenfolge der Module

Manche Module der Trainer C Ausbildung bauen aufeinander auf, daher ist es sinnvoll, die Module in einer entsprechenden Reihenfolge zu absolvieren.

  • Cheersport im deutschen Sportsystem Basic
  • Vereins- und Teamkommunikation
  • Vereinsrecht
  • Augen auf! Ohren auf!
  • Sportmedizin
  • Trainingslehre Basic Tag I & II
  • Sportpädagogik
  • Sportpsychologie Basic
  • Regelkunde Performance Cheer
  • Tumbling Basic
  • Freestyle Pom
  • Jazz
  • Hip Hop
  • Auftritts- und Meisterschaftsplanung
  • Lehrprobe C-Lizenz

Erste Hilfe Ausbildung

Die Erste Hilfe Ausbildung muss mindestens 9 Lehreinheiten á 45 Minuten enthalten, darf nicht digital durchgeführt werden und muss nach §26 DGUV Vorschrift 1 zertifiziert sein. Die Ausbildung darf zum Zeitpunkt der Lizenzerstellung maximal 2 Jahre alt sein. Lizenzierte Anbieter für die Erste Hilfe Ausbildung sind in dieser >Datenbank zu finden.

Lizenzerteilung

Zur Lizenzerteilung sind, neben der Absolvierung der Module, folgende Dokumente und Nachweise nötig:

  • Nachweis Erste Hilfe Kurs (9 LE, max. 2 Jahre alt,  nach §26 DGUV Vorschrift 1 zertifiziert, >Datenbank der zertifizierten Anbieter)
  • Unterzeichneter aktueller Ehrenkodex des CCVD
  • Aktuelles “Gemeinsam gegen Doping”-Zertifikat der NADA
  • Erweitertes Führungszeugnis (max. 6 Monate alt)

Lizenzverlängerung

Zur Lizenzverlängerung sind folgende Dokumente und Nachweise nötig:

  • Fortbildung von mind. 30 LE innerhalb von 4 Jahren (15 LE müssen beim CCVD absolviert werden, Genehmigung externer Fortbildungen durch den >FAfB notwendig)
  • Nachweis Erste Hilfe Kurs (9 LE, max. 2 Jahre alt, nach §26 DGUV Vorschrift 1 zertifiziert, >Datenbank der zertifizierten Anbieter)
  • Unterzeichneter aktueller Ehrenkodex des CCVD
  • Aktuelles “Gemeinsam gegen Doping”-Zertifikat der NADA
  • Erweitertes Führungszeugnis (max. 6 Monate alt)
  • Übersicht über alle Verlängerungsmodule

Kosten der Trainerausbildung

  • Grundsätzliche Preise für CCVD-Mitglieder: 50 € pro Modul / Modultag
  • Campuspauschale 2024: 5 Campus-Module für 200 € (5 Module zum Preis von 4)
  • Durch Förderungen der Landesverbände können die C-Präsenzmodule im eigenen Landesverband günstiger sein
  • Nicht-CCVD-Mitglieder zahlen 80 € pro Modul / Modultag

Der digitale CCVD Campus

Viele Module finden digital über den CCVD Campus statt. Er ist eine digitale Lernplattform, auf welcher Aufgaben freigeschaltet werden, welche die Teilnehmer*innen bearbeiten müssen.

Weitere Informationen zum CCVD Campus und zum Ablauf der Präsenzmodule sind in diesem Video zusammengefasst:

Jetzt mit der Ausbildung starten und zu den Modulen anmelden!

Melde Dich jetzt im >CCVD-Backoffice für Deine C-Lizenz an! Eine Terminübersicht über die derzeit feststehenden Module findest Du außerdem in unserem >Kalender.

Du hast noch Fragen? Kein Problem, der CCVD-Fachausschuss für Bildung hilft Dir unter bildung@cheersport.de gerne weiter.

FAQ

Ja, die Ausbildung können auch externe Trainer*innen machen. Alle wichtigen Infos für Nicht-Mitglieder sind >hier zusammengefasst.

Unsere digitalen Module finden über den CCVD-Campus statt. Die Module dauern immer 4 Wochen und enthalten meist eine Videokonferenz. Innerhalb der Kurslaufzeit erhält man Aufgaben, welche man in der digitalen Plattform lösen muss.

> Video über den CCVD Campus

Die Termine der Videokonferenzen sind bereits bei der Buchung der Module einsehbar. Die Videokonferenzen sind Pflicht. Sollte man an dem Termin nicht können, sollte man sich auch zu diesem Modul nicht anmelden.

Die Präsenzmodule der Trainer C Cheerleading Ausbildung, sowie die Module, welche für beide C Lizenzen benötigt werden, werden durch die CCV-Landesverbände organisiert. Die sportartspezifischen Präsenzmodule für die Trainer C Performance Cheer Ausbildung und die Präsenzmodule der Trainer B Cheerleading Ausbildung werden durch den Fachausschuss für Bildung vom CCVD organisiert.

Durch andere Ausbildungen wie z. B. Studium oder andere Trainerausbildungen ist es möglich, dass einzelne Module der Trainerausbildung anerkannt werden können. Dies ist jedoch sehr individuell. Beantragen kann man die Anerkennung über eine Funktion im Trainerprofil im CCVD-Backoffice.

Die Anmeldung der Module läuft über das CCVD-Backoffice. Trainer*innen können zur Planung ihrer Ausbildung einen eigenen Trainerzugang erhalten.

Für die Lehrprobe schreibt Ihr Euren eigenen Trainingsplan, in dem Ihr Eure erworbenen Kenntnisse während der C-Ausbildung anwenden sollt und stellt diesen in der Kursgruppe im CCVD Campus zur Diskussion. Im nächsten Schritt sind wir dann alle bei Euch zu Gast in der Turnhalle und schauen Euch beim Training zu, aber nur virtuell natürlich. D.h. die Aufgabe besteht dann darin, einen Teil Eures Trainingsplan im Training umsetzen, dies auf Video aufzunehmen, im Campus hochzuladen und wieder zur Diskussion unter den Kursmitgliedern frei zu geben.